Betreutes Einzelwohnen

Betreutes Einzelwohnen

Rahmenbedingungen und Strukturdaten

Gesetzliche Grundlage
Betreutes Wohnen gem. §§27 bzw.41 in Verbindung mit §§34, 35a SGB VIII.

Angebotsform und Platzzahl
Das Leistungsangebot umfasst insgesamt 15 Plätze an verschiedenen Standorten.

Soweit eine Betriebserlaubnis gem. § 45 SGB VIII erforderlich ist, wird diese vor der Inbetriebnahme vom Leistungserbringer eingeholt.

Zielgruppe

Das "Betreute Einzel-Wohnen" ist gedacht für Jugendliche ab 16 Jahren als

  • Adäquate Nachbetreuung für Jugendliche aus unserer Jugendwohnung, aus unseren Wohngemeinschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge oder aus einer anderen stationären Einrichtung.
  • Neuaufnahme für Jugendliche, die einer Begleitung im Sinne einer Verselbstständigung bedürfen. Z.B. bei Konflikten zu Hause, die ein Zusammenleben als nicht wünschenswert erscheinen lassen und eine räumliche Trennung erfordern.
  • Qualifizierte pädagogische Betreuung um einer beeinträchtigten sozialen und/oder emotionalen Entwicklung entgegenzuwirken. Diese Jugendlichen haben oft ein starkes Verselbständigungsbedürfnis, das mit der tatsächlichen Kompetenz in Bezug auf Alltag, Beruf und psychischer Belastbarkeit nicht in Einklang steht.
  • Angebot, wenn sie nachts und an den Wochenenden alleine zurechtkommen.

Auftrag / Zielsetzung

Durch die Verbindung von Alltagserleben, pädagogischer Arbeit und therapeutischen Angeboten wird der gesetzliche Auftrag umgesetzt und die im Hilfeplan nach § 36 SGB VIII vereinbarten Zielsetzungen verfolgt.

Die Zielsetzungen des Leistungsangebotes sind insbesondere

  • Verselbständigung
  • Alltagsgestaltung/-bewältigung
  • Perspektivenplanung
  • Förderung der schulischen und/oder beruflichen Integration
  • Soziale Integration im Gemeinwesen
  • Beziehung/Bindung

Räumliche Bedingungen

Die Gesellschaft mietet im Raum Rastatt und Baden-Baden 1-Zimmer-Wohnungen an, die teilweise und mit Absprache des Vermieters bei Beendigung der Betreuungsmaßnahme von dem jungen Erwachsenen übernommen werden können.

Gruppenabende

Die "Gesellschaft für systemische Jugendhilfe gGmbH (DGSF)" bietet für die Jugendlichen des Betreuten Wohnens zweimal im Monat die Möglichkeit sich themenzentriert zu treffen, bzw. gemeinsame Aktionen durchzuführen. Diese Termine sind für die Jugendlichen verbindlich.

Angebote des Jahres 2016 waren u.a.:

  • Finanzen
  • Kinobesuch
  • Flammkuchen Essen
  • Bewerbungscoaching
  • Bowling
  • Grillen
  • Selbst kochen lernen
  • Malkurs
  • Europapark
Gespeichert von katrin.gruber am Do, 08/17/2017 - 10:58
Gesellschaft für systemische Jugendhilfe gGmbH
Kehler Straße 39
76437 Rastatt
Tel.: 07222 - 774 87 80
Fax: 07222 - 774 87 89
info@jwg-ra.de